Letztes Feedback

Meta





 

Tag 7 - 18. Januar

Das Buch von Bettina Hennig kann ich einfach nicht zu Ende lesen. Nach etwas mehr als 50 Seiten macht mich dieses Buch so wahnsinnig aggressiv, dass ich es am liebsten kommentiert zur Autorin zurückschicken würde. Abgesehen von sachlichen Ungenauigkeiten, anstrengendem Sprachstil und der göttlichen Anbetung von Hildmann, ist es mir auch einfach zu herablassend. Sie wird aufgrund eines Interviews mit Attila Sixpack zur Veganerin und schreibt, dass alle anderen Veganer ja SO neidisch auf Attila sind, weil er so erfolgreich damit ist, was andere Leute schon seit Jahren versuchen mehr in die Gesellschaft zu integrieren. Falsch, Schätzelein. Was an Attila so nervt, ist, dass er das nur aufgrund seiner eigenen Gesundheit macht und nicht weil er über ökonomische, ökologische oder ethische Gründe nachdenkt. Er verdient Millionen, fährt Porsche und nur weil er Veganer ist, ist er durch seinen Lebensstil nicht "besser" (keine Wertung!!) als andere Menschen. So genug aufgeregt für heute! Ahhh doch noch nicht. Worüber ich mich heute am meisten geärgert habe,ist, dass ich heute Mittag (ohne drüber nachzudenken) in die Chipstüte gegriffen habe, die mein Bruder mir unter die Nase gehalten hat. Ich hab gar nicht drüber nachgedacht und erst danach auf die Zutatenliste geguckt... Die Chips enthielten Süßmolkenpulver...SHIT!! Da wäre ich niemals drauf gekommen. Scheiß Ausrutscher, aber anstatt jetzt irgendwie sauer oder genervt von mir selber zu sein, weiß ich jetzt nur, dass man einfach NOCH genauer hingucken muss, was man so verspeist. Schönen Sonntagabend noch

18.1.15 21:50

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen